Traktor-ID DA-01-002
Hersteller Deutz
Typ F1L514/51
Zylinder 1
Kühlung Luft
Leistung K 11 / 1650
Hubraum 1330
Baujahr 1955
 
Besitzer
Name Decker
Vorname Andreas
Ort 59505 Bad Sassendorf
email info@haar-boerde.de
internet www.haar-boerde.de

 

Galerie

links blättern Bild vergrößern rechts blättern
 

Sonstiges

Erworben am: 05.07.2004 Restauriert am: 2008

Geschichte:

Dieser Deutz hat seit seinem Kauf auf dem Hof Schulze-Nieden genannt Schulze-Lohne seine Dienste verrichtet. Ende der neunziger Jahre fristete er sein Dasein verrostet und bis auf die Naben im Morast versunken auf einer Wiese in der Nähe der Hofanlage. Im Sommer 1998 erlöste Daniel Weitkamp den Deutz aus seinem „Dornröschenschlaf“ und möbelte ihn wieder auf. Ab da an lief mir der Deutz immer zur Osterzeit für die Strauchschnittanlieferung zum Osterfeuer über den Weg. Ich habe ihn sofort ins Herz geschlossen. Ich bat seinen Besitzer, falls er den Deutz veräußern wolle, solle er sich bitte bei mir melden. Im Jahr 2004 war es endlich soweit. Der Deutz kommt wieder in seine Lohner Heimat. Bis 2008 habe ich sehr viel Freude mit ihm gehabt und bin viele Kilometer mit ihm gefahren. Dann habe ich mich entschlossen eine Komplettrestaurierung durchzuführen. Mit Hilfe einiger Stammtischkollegen ist mir dies auch sehr gut gelungen.

Entwickung:

1950 stellte Deutz den 15-PS-Bauernschlepper F1L514 vor. Er hatte sehr viele verlockende Vorzüge: weniger Bauteile, dadurch geringerer Wartungsaufwand und weniger Eigengewicht, kein einfrierendes oder kochendes Kühlwasser und somit stetige Betriebsbereitschaft auch bei extremen Klimabedingungen. Diese Vorzüge waren natürlich auch in der Landwirtschaft sehr wichtige Argumente. Dadurch wurde dieser Traktor zu einem der ganz großen Verkaufsschlager und er löste den legendären „Elfer“ sehr erfolgreich ab. Alle Versionen zusammengerechnet verkaufte man fast 37.000 Stück.